Daten zur Papierindustrie 2021

Der SPKF hat die Erhebung statistischer Daten zur Papier- und Kartonbranche dem Verein RP+K (Recycling Papier + Karton) übergeben. Wir liefern die Zahlen der Papierindustrie und der Verein RP+K stellt die Auswertung mit weiteren Daten zusammen. Der Vergleich über die Jahre zeigt ein eindeutiges Bild: Der Verbrauch pro Kopf nimmt stetig ab. Weil im 2020 wegen Covid weniger Papier und Karton produziert wurden, sind die Zahlen vom 2021 gegenüber Vorjahr teils im positiven Bereich. So konnten 5.89 % mehr Papier- und Karton als im Vorjahr durch Schweizer Papierfabriken ausgeliefert werden. Dabei legten vor allem Zeitungspapier (+17.36 %) und grafische Papiere (+10.46 %) mengenmässig stark zu, auch weil diese Sparten im Vorjahr sehr gelitten hatten.

Es wurde weniger Papier importiert, wohingegen der Export zulegen konnte. Der berechnete Wert für Nettoimport Umverpackungen hat sich um 3 % verringert. Altpapier war sehr gesucht und teils herrschten Lieferengpässe. Die Schweizer Bevölkerung sammelte jedoch gleich fleissig Altpapier wie im Vorjahr.

Im statistischen Jahresbericht von Recycling Papier + Karton können die Zahlen nachgesehen werden und weitere Schlüsse gezogen werden.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzhinweis