Chancen – Weiterbildung und Laufbahn «Chemie, Kunststoff, Papier»

Das aktualisierte «Chancen»-Heft «Chemie, Kunststoff, Papier» vermittelt einen umfassenden Überblick über die Aus- und Weiterbildungen sowie die Laufbahnmöglichkeiten in den Teilbranchen Chemie, Pharma, Biotechnologie, Kunststoff, Papier und Oberflächentechnik. Das Heft zeigt eine Vielzahl an Berufsfunktionen sowie spannende Laufbahnbeispiele.

Das neue Chancenheft «Chemie, Kunststoff, Papier» behandelt mehrere Branchen, die eines gemeinsam haben: Chemische Prozesse spielen eine grundlegende Rolle. Mit ihren vielfältigen Aufgaben sprechen die Berufsbilder eine Vielzahl von Menschen mit verschiedensten Interessen und Fertigkeiten an. Je nach Beruf kann der Forscherdrang ausgelebt werden, ist handwerkliches Geschick gefragt, werden Kleinstmengen oder Tonnen produziert, ist ein Studium oder eine berufliche Grundbildung mit beruflicher Weiterbildung notwendig.

Das Heft wurde 2022 verfasst und kann für CHF 15 beim SDBB bestellt werden.

Lesen Sie die spannende Geschichte von Roberto Palermo: Nach einer Ausbildung als Automobilfachmann steigt er bei Perlen Papier AG ein und absolviert eine zweite Ausbildung zum Papiertechnologen. Er entwickelt sich laufend weiter. Heute ist Herr Palermo immer noch bei Perlen Papier AG tätig und stellvertretender Leiter der PM4 – Papiermaschine 4.

Granit Miftari ist bereits als Jugendlicher in die Papierfabrikation eingestiegen und ihr treu geblieben. Er hat bei der Firma Model eine Grundbildung zum Papiertechnologen gemacht, bei welcher er in alle Abteilungen Einblick erhielt. Dabei hat er die damaligen Werkführer bewundert und dies war zugleich sein Ansporn, sich im Beruf weiterzuentwickeln. Er hat sich vom Lernenden bis zum Werkführer hochgearbeitet und wurde darin von der Firma Model unterstützt, bei welcher er sein bisheriges Berufsleben verbracht hat. Nachfolgend finden Sie seine Geschichte.

Die Kunststoff-, Papier- und Oberflächen­technikbranchen gehören nicht zu den sehr bekannten Playern der Schweizer Wirtschaft. Trotzdem sind es wichtige Industrien, denn vieles würde ohne ihre Produkte nicht funktionieren. Und sie bieten technikinteressierten Berufsleuten interessante Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten. Wie schätzen Branchenvertreter die Situation für ihre Berufsleute heute ein. Im Brancheninterview nahmen Vertreter verschiedener Branchen Stellung. Für die Papierindustrie wurde der Präsident des SPKF Peter Henz befragt.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzhinweis